Allergien naturheilkundlich vorbeugen und behandeln

Die ersten Frühblüher sind da und so manch einer ist durch allergischen

Allergien, Heuschnupfen, Eigenbluttherapie, Akupunktur, Homöopathie, Darmsanierung, Heilpraktiker Sauerland

Ein Spaziergang in einem Birkenwald ist für viele Allergiker undenkbar

Schnupfen, Augenjucken und allergisches Asthma geplagt. Andere wissen, dass sie beim Blühen der Birken oder Gräser mit allergischen Reaktionen zu rechnen haben. Viele Betroffene sind in ihrer Lebensqualität und Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt. Sie schlafen schlecht, fühlen sich müde und schlapp und trauen sich bei schönem Wetter kaum an die frische Luft. Nur bei Regen geht es ihnen besser.

Aber auch Nahrungsmittelallergien häufen sich. Oft kommt es durch eine Kreuzallergie bei Menschen mit Pollenallergien auch zu Nahrungsmittelallergien. So reagieren manche mit einer Gräserpollenallergie auch auf Tomaten oder Mehl allergisch. Nahrunhsmittelallergien können sich sehr unterschiedlich äußern, wie z.B. Schwellung der Schleimhäute der Atmungsorgane, Verdauungsbeschwerden, Kreislaufbeschwerden bis hin zum anaphylaktischen Schock.

Mit Therapieverfahren, die auf Erfahrungen der Naturheilkunde basieren, kann das  Immunsysten unterstützt und modifiziert werden, so dass es zur Linderung der Allergien kommen kann.

Mein therapeutisches Angebot bezüglich Allergien

  • Darmsanierung nach Laboruntersuchung
  • Ernährungsberatung
  • Kinesiologie
  • Komplexhomöopathie
  • Eigenbluttherapie
  • Akupunktur

Mein Therapieangebot beruht auf zum Teil Jahrhunderte alten Erkenntnissen der Erfahrungsheilkunde. In vielen Fällen wurden diese Erkenntnisse noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Dies hängt damit zusammen, dass es nur wenig finanzielle Unterstützung einer freien Forschung in der Naturheilkunde gibt. Naturheilkundliche Firmen haben nicht die nötigen finanziellen Mittel für groß angelegte Doppeltblindstudien, wie es internationale Pharmakonzerne der Schulmedizin haben.

Vorbeugung von Allergien

Will man einer Allergie vorbeugen, sollte man mindestens 4, besser 6 Wochen vor der Blüte der betreffenden Pflanze mit der Therapie beginnen. Der Organismus ist ein komplexes System und braucht deshalb Zeit, sich zu verändern. Je nach Ausmaß der Allergie kann man im 1. Jahr häufig nur eine Linderung der Symptomatik erreichen. Hier ist dann Geduld und Konsequenz in der Therapie und Lebensweise gefordert.                  

Therapie von akuten Allergien

Hat es Sie erwischt, und Sie wollen gerne eine naturheilkundliche Therapie, kann in der akuten Situation oft  nur eine Linderung der Symptomatik erreicht werden. Im Rahmen der Selbsthilfe können Sie eine erste Erleichterung bei Heuschnupfen durch Nasenduschen bewirken.

Bei Nahrungsmittelallergien ist es wichtig, das betreffende Nahrungsmittel zu meiden. Nach einer längeren Therapie kann getestet werden, ob die Allergie noch besteht. Ist die Allergie ausgeheilt, darf das Lebensmittel wieder gegessen werden.

Posted in Neuigkeiten | Leave a comment

Comments are closed.